Das Vinyl wird gerettet

Donnerstag, 21. Mai 2020 - 20:00 Uhr


Eintritt frei




Pop und Rock-Oldies der 60er, 70er und 80er Jahre aus der runden Rille – Thema »TEMPO TEMPO Zeit-time und Geschwindigkeit-Speed, absolut unaufhaltsam«. Der Klassiker mit der tickenden Uhr stammt bekanntlich von Pink Floyd, aber „die Zeit“ haben viele besungen: Deep Purple, Wishbone Ash, Styx, Steppenwolf, Loverboy, Doobie Brothers, Rolling Stones, Earth, Wind & Fire, Bob Dylan und sogar Barry Ryan, nicht zuletzt ist Bill Haley’s „Rock Around The Clock“ stilbildend gewesen.

Musiker-Geburtstage (21.05.), u. a.: 66 J.: US-Gitarrist Marc Ribot an der Seite von u. a. Tom Waits, Elvis Costello und Robert Plant; 72 J.: Leo Sayer, australischer Sänger mit vielen Hits; 73 J.: Sänger und Gitarrist Bill Champlin, langjähriges Mitglied der Band Chicago; 77 J.: Hilton S. P. Valentine, erster Gitarrist bei den Animals. 79 J.: Ronald Isley, Sänger der Isley Brothers. Der US-Kontrabassist Thomas Bryant wäre 90 J. geworden, wenn er denn noch leben würde. Er zupfte einst die langen Saiten für Big Joe Turner, Mahalia Jackson und The Ink Spots.

Würdigung Verstorbener wie bspw. vor 10 J.: Norman Wright von The Del-Vikings; außerdem der schottische Schlagzeuger und Pianist Morris David Brough Pert von Brand X inklusive Phil Collins; ebenso Francisco Aguabella, kubanischer Perkussionist bei MALO und Rocksänger Ronnie James Dio; vor 30 J.: US-Bluesgitarrist Sammy Lawhorn, an der Seite von u. a. Muddy Waters, Big Mama Thornton und Junior Wells; sowie Sänger und Schlagzeuger Charlie Allen, Gründungsmitglied der Pacific Gas & Electric; vor 40 J.: Tommy Caldwell, der Bassist der Marshall Tucker Band starb 25-jährig durch einen Autounfall; ebenso Sänger und Gitarrist Ian Kevin Curtis der Post-Punk-Band Joy Division, der mit 23 Jahren verstarb; vor 50 J.: Bluesmusiker Otis Spann; und vor 60 J.: Sänger Paul Abraham.

Ansonsten: Ein ganz besonderes Vinyl-Quiz und das grandiose Panoptikum mit Betreff „Alles, das da tickt und rast plus TEMPO“.