„Vollbremsung“

Lesung mit Klaus Gietinger

Donnerstag, 28. Mai 2020 - 20:00 Uhr


Eintritt frei




Das Auto tötet jährlich Millionen Menschen, zerstört die Umwelt und die Atmosphäre. Schuld ist eine allmächtige Autoindustrie, die die Welt mit immer mehr Kfz zumüllt.
Autofahren macht süchtig, wir sind die Junkies, die Konzerne, Politiker und Medien bilden ein Drogenkartell, das uns Mobilität verspricht und Stau und Sterben beschert. Wollen wir nicht an die Wand fahren, ist es Zeit für eine Vollbremsung. Und nie war der Moment günstiger: Diesel-, Feinstaub-, Stickstoff-, Klimagate. Millionen junger Menschen lassen sich dies nicht mehr gefallen, sie schwänzen die Schule, um den Planeten zu retten. Und das Buch zeigt, wie wir weiterkommen ohne so weiter zu fahren. Steigen sie ein, springen sie auf, gehen sie ihren Weg!